Kontakt-Formular   Inhaltsverzeichnis   Druckansicht   Impressum

Menü

Religion- und Kultur-Verlag

Startseite > Gegenwartsfragen > Christliche Sozialökonomie

Christliche Sozialökonomie

Christliche SozialökonomieAuf dem Weg zu Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung, 2017 (Pb, 234 S., Format 15,8 x 20,5, ISBN 978-3-933891-29-7; 20,00 EUR)

Christoph Körner

Über das Gesamtwerk

Das vorliegende Buch ist Teil eines zweibändigen Werkes über Religionen in sozialökonomischer Sicht. Die Autoren sind Roland Geitmann (Band 1) und Christoph Körner (Band 2). Geitmann war in der BRD vor der Wende von 1989/90 in verschiedenen Bürgerbewegungen für Frieden, nachhaltige Ökologie und gerechtes Wirtschaften engagiert. Körner engagierte sich entsprechend als evangelischer Pfarrer in der DDR und gestaltete dann auch maßgeblich die Reformbewegungen der ausgehenden DDR mit. Nach 1990 bis zum Tod von Roland Geitmann im Jahr 2013 sind dann beide Personen im vereinigten Deutschland Seite an Seite für das Recht aller Menschen auf faire, friedvolle und demokratische Teilhabe an Natur(ressourcen) und in der Ökonomie eingetreten. Insofern bietet dieses zweibändige Werk auch einen vergleichenden Einblick in Aspekte der Geschichte beider damaligen Teile Deutschlands und der ersten Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung. Beide Personen gelten als die führenden Vertreter einer Gesellschaftskritik, die sich aus der Verbindung von sozialökonomischen Weisheitsschätzen in Religionen und Überzeugungen der Freiwirtschafts­bewegung speist.

 

Über das Buch

Geboten werden Artikel, Vorträge, Tagebuchaufzeichnungen sowie Erzählungen und Gedichte, die der Autor im Zeitraum von 1989-2015 zu den Themen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung aus aktuellen Anlässen verfasst hat. Dabei werden neben theologischen Grundsatzartikeln über das prophetische Amt der Kirche und ihres Auftrages spezielle sozialökonomische Gesichtspunkte der gesellschaftlichen Entwicklung aus biblisch-theologischer Sicht beleuchtet. Als besonders wichtige Unterthemen kristallisieren sich für den Autor Geld, Boden, Arbeit und Wirtschaft heraus, die neu bedacht und weiterentwickelt werden müssen, um eine Gesellschaft zu erreichen, die von Solidarität geprägt ist und in der es möglichst keine Verlierer des sozialen Lebens mehr gibt. Abschließend vergleicht der Autor sein gesellschaftliches Engagement mit dem zeitgleichen Wirken des Autors von Band 1 des vorliegenden zweibändigen Werkes Roland Geitmann in unterschiedlichen Gesellschaftsordnungen (BRD und DDR); geboten wird ein vergleichender Einblick und unterschiedliche Aspekte in die Reformbewegungen der damaligen beiden Teile Deutschlands und der ersten Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung.

 

Über den Autor

Christoph Körner wurde 1943 in Zwickau geboren und erlebte seine Kindheit als Pfarrerssohn im Erzgebirge. Nach der Schulzeit absolvierte er eine Lehre zum Elektriker und spezialisierte sich für Steuer- und Regeltechnik an der Kammer der Technik Karl-Marx-Stadt (heute wieder Chemnitz). Von 1962-1969 Studium der Theologie in Leipzig und Repetent am dortigen Theologischen Seminar. Von 1972-2001 tätig als evangelischer Gemeindepfarrer in Mittweida und als Studentenpfarrer an der dort ansässigen Hochschule. Koordinator der Arbeitsgemeinschaft Offene Kirche Sachsen (AGOK). Seit Beginn der 1980er-Jahre aktiver Mitstreiter der christlichen Friedensbewegung in der DDR und des Konziliaren Prozesses für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Arbeitsschwerpunkte: Kirche und Gesellschaft mit Schwerpunkt: Wirtschaftsethik und Dialog der Kulturen / Religionen. 1989 Promotion zum Dr. theol. mit einer Dissertation über Not und Notwendigkeit der politischen Predigt (in der ausgehenden DDR). Von 1991-2014 2. Vorsitzender der Christen für gerechte Wirtschaftsordnung e. V. (CGW). Bis 2009 Lehrauftrag für Weltreligionen an der Hochschule Mittweida. Lebt heute als ev. Pfarrer i. R. in Erlau / Sachsen. Publikationen und Vorträge über Wirtschaftsethik in der Theologie.

 Dieses Buch kann beim Verlag (portofreie Zusendung) bestellt werden.

Unser Profil

Wir bieten Bücher an, mit denen thematisiert wird, wie der Bereich Religion in Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur begegnet. Von Interesse sind Formen von Zivilreligion und subjektiver Religion ebenso wie der Umgang mit verfassten Formen von Religion in den verschiedenen, genannten Lebensbereichen. Geboten werden Bücher, bei denen Interdisziplinarität, die Verbindung von Wissenschaft und Popularität sowie vernetztes Denken gewichtet sind. [Weiterlesen]

Autoren gesucht

Der Religion & Kultur Verlag sucht Autorinnen und Autoren. Sollten Sie über ein Skript verfügen, das - in welchem thematischen Zusammenhang auch immer - dem Schwerpunkt nach auf Religion hin reflektiert und auch ansonsten unserem Verlagsprofil entspricht, so sind wir an der Verlegung Ihres Textes interessiert. [Weiterlesen]

 

Seitenanfang